Handgemachte Waldorf-Puppen von belambolo, Interview mit Handarbeitskünstlerin Heike Gielen

Heike Gielen, Puppenmacherin und Gründerin des Labels belambolo® - die Puppenmanufaktur


Was hat dich dazu gebracht Puppen zu nähen und seit wann gibt es dein Label? 

Mein Label gibt es offiziell seit 2011. Meine Intention war etwas Nachhaltiges mit meinen eigenen Händen herzustellen. Ich habe vieles ausprobiert – Sticken, Seidenmalerei, Stricken, malen. Durch Zufall habe ich die Bastelpackung für eine Stoffpuppe in die Hände bekommen – und das war der Startschuß für eine abenteuerliche Reise. Die Vielseitigkeit beim Puppenmachen hat mich sofort angesprochen. Das Nähen, Stopfen, häkeln, stricken, gestalten, sticken – alle diese wunderbaren Techniken vereint in einer Puppe. Das notwendige Wissen habe ich mir autodidaktisch selbst beigebracht – zu Beginn hatte ich nicht mal eine Nähmaschine, ich konnte auch gar keine bedienen. Schritt für Schritt habe ich mich so entwickelt. Nach kurzer Zeit bekam ich Anfragen, ob ich meine Puppen auch verkaufen würde. So habe ich 2011 mein Label „belambolo®“ gegründet.

 

Woher nimmst Du deine Inspirationen und wie stellst du die Outfits zusammen?

Nähst Du auch auf Wunsch von deinen Kund*innen individuell ?

Meine Inspirationen sind die Kinder. Ich habe 2 Enkelkinder und deren Art zu spielen und sich zu kleiden inspiriert mich sehr. Meine Philosophie beim Puppenmachen ist es moderne Puppen nach Waldorfart zu gestalten, die robust und trotzdem zart sind. Ich verwende fast ausschließlich Biostoffe und stelle diese nach meinem Gefühl für Farbharmonie und Schönheit zusammen. Gerne kann man auch Wunschpuppen bei mir bestellen. Die Kunden teilen mir Farbwünsche, Haarfarbe und Augenfarbe mit. Dadurch entstehen viele schöne besondere Puppen und Unikate, die mich ebenfalls inspirieren.

 

 

Wie viele Stunden arbeitest Du an einer Puppe?

Je nach Sonderwünschen und Puppenart ca. 8 – 10 Stunden pro Puppe. Bei belambolo® kommt alles aus einer Hand. Vom Zuschnitt der Puppenteile, dem Stopfen, über das Zusammenfügen von Körper und Armen, der Fertigung des Kopfes, Haaren und Kleidung wird alles von mir persönlich gefertigt. Das ist mir sehr wichtig, da es sich um handgemachte Unikate handelt und die Puppen unverwechselbar nach belambolo® aussehen und einen hohen Wiedererkennungswert haben soll.

 

 

 

 

Was kostet eine Puppe im Durchschnitt? 

Eine 33 cm große Gliederpuppe mit beweglichen Armen und Beinen, ausformten Po, einem Bauchnabel, aufgesticktem Gesicht, einer festgenähte Perücke und einem Kleiderset bestehend aus 3 -4 Teilen kostet 140 Euro (Stand Januar 2022), eine Puppe von 40 cm kostet 170 Euro (Stand Januar 2022). Ich versuche die Preise moderat zu halten, allerdings sind in den letzten Monaten bedingt durch die Corona Situation die Preise durch gestiegene Rohstoffkosten, Materialkosten, Dienstleistungen gestiegen, so dass ich Anfang diesen Jahres die Preise anheben musste. Dafür bekommen die Kund*innen eine hochwertige, professionelle handgemachte Puppe in die meine langjährige Erfahrung einfließt. Häufig wird vergessen, dass die Kosten für ein handmachtes Produkt nicht nur die Herstellung und das Material beinhalten, sondern auch Steuer, Dienstleistungen wie Homepage, Onlineshop, Provision für eine Verkaufsplattform, meinen Lohn, meine Altersvorsorge, Krankenversicherung – um nur einiges zu nennen.

 

 


Was ist der Unterschied zwischen handelsüblichen Puppen und Waldorf Puppen?

Waldorfpuppen bestehen nicht aus hartem Plastik oder Porzellan. Sie sind aus weichem Trikotstoff gefüllt mit Schafwolle. Die Schafwolle ist antibakteriell und strahlt bei Berührung und beim Schmusen eine natürliche Wärme aus. Man möchte sie sofort in den Arm nehmen und ans Herz drücken. Der Gesichtsausdruck ist neutral gehalten und im Vergleich zu herkömmlichen Puppen weniger deutlich ausgebildet. Damit kann das Kind beim Spiel der Puppe jede Gefühlsstimmung einhauchen. Hände und Füße sind angedeutet und nicht mit Zehen ausgeformt.

Ab welchem Alter würdest du die Puppen empfehlen? 

Ich empfehle eine Puppe nach Waldorfart ab dem 1. Geburtstag. Das ist der Zeitpunkt, zu dem auch viele Eltern die erste Puppe schenken. Aber auch in jedem anderen Alter ist eine handgemachte Puppe ein wunderbares Geschenk. Zum Kindergartenbesuch, erster Schultag – oder einfach so. Viele Kindergärten bestellen bei mir für ihre Gruppe. Auch für den Kindergartenabschluß ist eine Waldorfpuppe ein schönes Abschiedsgeschenk für die Kindergartengruppe.

 

Welche Vorkenntnisse muss ich haben, um mit deiner Anleitung selbst eine Puppe

zu nähen?

Meine ausführliche professionell gestaltete Anleitung ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die Anleitung beschreibt detailliert mit vielen Fotos jeden Schritt des Puppenmachens. Ideal wäre eine Nähmaschine – man kann die Puppenteile aber auch per Hand nähen oder ich biete einen Nähservice an. Mein Onlinepuppenkurs ist eine gute Alternative, wenn man gerne im bewegten Bild sehen möchte, wie eine Puppe entsteht. Entsprechende Materialpackungen, die alles enthalten, was man für eine Waldorfpuppe benötigt biete ich ebenfalls an.

 

Kann man auch Wechselkleidung für die Puppe bei dir kaufen?

Ich biete Wechselkleidung für meine Puppen an. Aufgrund des großzügigen Schnitts passen die Kleidungsstücke auch anderen Puppen. In meinem Shop gibt es immer eine Auswahl, gerne kann man sich auch persönlich an mich wenden.

 

Hier geht es zum Shop

belambolo®


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

-Lerne Sticken-

Buche jetzt deinen Stickworkshop oder Online-Videokurs!

Ich freue mich dich kennenzulernen und dich von meinem kreativen Hobby anzustecken.

 

Alle Termine findest du hier



HERZGEMACHT 

Ida Glavaš Am Roten Kreuz 17 40667 Meerbusch

01577 23 88 254 info.herzgemacht@gmail.com